Waldbrand in der Obersteiermark gelöscht

25. Juli 2007, 09:02
posten

Großflächiger Brand im Bezirk Liezen - Einsatzkräfte des Bundesheeres angefordert - Keine Verletzten

Graz - Der Brand eines rund 500 Quadratmeter großen Waldstücks im obersteirischen Gemeindegebiet von Grundlsee (Bezirk Liezen) ist Dienstagnachmittag gelöscht worden. Regenfälle hatten offenbar mitgeholfen, die Flammen zu ersticken, so ein Beamter der Polizeiinspektion Bad Aussee. Im Einsatz stand auch ein Hubschrauber des Bundesheeres. Das Feuer war Montagabend ausgebrochen; die Ursache war vorerst noch unklar.

Gegen 16.00 Uhr konnte "Brand aus" gegeben werden. Die Löscharbeiten waren durch das unwegsame, felsige Gelände erschwert worden. Rund 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr und der Österreichischen Bundesforste befanden sich in der Nacht auf Dienstag im Einsatz. Dann wurden sie von einem Alouette III unterstützt: Ein leichter Transport- bzw. Mehrzweckhubschrauber mit einer Turbine und einem maximalen Abfluggewicht von rund 2.200 Kilo, der speziell für Flüge in großen Höhen entwickelt wurde, so das Bundesheer in einer Aussendung. (APA)

Share if you care.