Erneut zwei Soldaten bei Kampf um Flüchtlingslager getötet

30. Juli 2007, 14:09
posten

Rakete traf Soldaten - Armee greift weiterhin Milizen in Nahr al-Bared an

Beirut - Die libanesischen Streitkräfte haben die palästinensische Flüchtlingssiedlung Nahr al-Bared im Norden des Landes abermals mit schwerem Geschütz angegriffen. Über mehrere Stunden hinweg feuerte die Artillerie am Mittwoch bis zu zehn Salven pro Minute auf mutmaßliche Stellungen der Islamistenmiliz Fatah al-Islam, wie Augenzeugen berichteten. Die Aufständischen schossen im Gegenzug zwei Katjuscha-Raketen ab, die niemanden verletzten. Es waren die heftigsten Gefechte seit mehreren Tagen. Am Dienstag fielen den Kämpfen zwei weitere libanesische Regierungssoldaten zum Opfer, wie die Streitkräfte mitteilten.

Die Gefechte, die am 20. Mai begannen, kosteten bisher mindestens 118 Soldaten, 60 Aufständische und mehr als 20 Zivilpersonen das Leben. Vor Beginn der Kämpfe lebten in der Siedlung im Norden der Hafenstadt Tripoli mehr als 30.000 palästinensische Flüchtlinge. (APA)

Share if you care.