Far Cry 2: Realismus wird diesmal groß geschrieben

16. Oktober 2007, 11:36
10 Postings

Mit Malaria infiziert geht es in den Bürgerkrieg - Ubisoft will alles besser machen

Vorbei ist es mit Far Cry, zumindest für Crytek. Die Fortsetzung des beliebten Tropen-Shooters wird diesmal von Ubisoft selbst übernommen. Jack Carver ist Geschichte, in Far Cry 2 darf einer von zwölf stummen Charakteren gewählt werden.

Der Unbekannte

Auf dem schwarzen Kontinent wachen Sie von Malaria geplagt auf. In einer kleinen Hütte sitzt neben Ihnen ein Mann der getötet werden soll, die passende Waffe dafür erhalten Sie von ihm höchstpersönlich. Doch dann verschwindet der Herr einfach im Busch. Was da vor sich geht fragen Sie sich? Keine Ahnung. Fest steht nur, dass vor der Tür ein Bürgerkrieg tobt. Die UFLL (United Front for Libeation and Labor) und APR (Alliance for Popular Resistance) bekriegen sich gegenseitig mit allen Mitteln. Das kommt Ihnen als arbeitslosem Söldner gerade gelegen.

Neues das man schon kennt

In Ihrer Freizeit besuchen Sie eine Kneipe namens Mike's Bar. Diese wird Spielern von Boiling Point wohl bekannt vorkommen, treffen sich dort doch die Söldner der Gegend. Unter den Kriegern befinden sich, so die Entwickler, auch die elf anderen Charaktere die zu Beginn zur Auswahl standen. Weiters wurde bekannt, dass es in der rund vier Quadratkilometer großen Welt keinerlei Ladezeiten geben wird, auch eine direkte Grenze der Spielwelt wird nicht zu sehen sein. Sollten Sie sich jedoch zuweit herauswagen, lässt Ihre Kraft langsam nach und es muss wieder umgekehrt werden. Neu ist dieses Feature nicht, dem Realismus im Spiel kommt es allerdings mit Sicherheit zu Gute.

Machete und Pistole gehören zur Standardausrüstung, bei Bedarf dürfen auch noch zwei weitere Waffen mitgenommen werden. Doch Vorsicht ist geboten, denn schleppen Sie die Waffen schon länger durch die Gegend, kann es durchaus zu Komplikationen damit kommen.

Laut Entwickler wird neben jeder Menge Waffen auch ein ordentlicher Fuhr- beziehungsweise Flugpark verfügbar sein: 14 Vehikel in 41 unterschiedlichen Ausführungen befinden sich für Far Cry 2 in Planung.

Realistische Inszenierung

Sollte das Spiel optisch tatsächlich so ausfallen, wie es von Publisher und Entwickler prophezeit wird, dürfen sich Spieler auf einiges gefasst machen. Zwar ist bislang noch nicht bekannt welche Engine genutzt werden wird, Motion Blur und HDR sollen aber auf jeden Fall mit an Bord sein. Schwerpunkt des Entwickler-Teams ist allerdings der Realismus, der unter anderem durch jede Menge Tiere in der Savanne erweckt wird. Kräftige Wettereffekte und sich immer weiter ausbreitende Feuer werden zukünftig auch ihren Beitrag zur Atmosphäre liefern.

Äußerste Wichtigkeit wird auch den Verletzungen Ihres Charakters beigemessen. Haben Sie die Möglichkeit sich auszuruhen, bekommt der tapfere Söldner wieder mehr Lebenspunkte. Einzigartig dürften hierbei die 60 unterschiedlichen Animationen sein, in denen sich der Kämpfer etwa selbst das Bein wieder einrenkt. (red)

  • Artworks vermitteln einen ersten Eindruck des neuen Settings von Far Cry 2.
    screenshot: derstandard.at

    Artworks vermitteln einen ersten Eindruck des neuen Settings von Far Cry 2.

Share if you care.