Mattersburg rettet Remis am Tivoli Neu

26. Juli 2007, 12:06
11 Postings

Schmidt trifft in der 89. Minute doch noch zum 2:2-Ausgleich

Innsbruck - Wacker Innsbruck kann kaum mehr gewinnen. Die Tiroler führten bis zur 89. Minute mit 2:1, dann köpfelte aber Schmidt doch noch den hochverdienten Ausgleich für die klar besseren Mattersburger zum 2:2-Endstand. Somit haben die Innsbrucker nur ein einziges ihrer jüngsten 22 Bundesligaspiele für sich entschieden, die Burgenländer (das Nachtragsspiel gegen Rapid fehlt noch) sind in der jungen Saison mit je einem Sieg und Remis noch ungeschlagen.

Die Gäste waren in der 23. Minute durch eine Co-Produktion von Fuchs/Mörz in Führung gegangen, die Orosz (35.) und Mimm (Nachspielzeit) noch vor der Pause in ein 2:1 verwandelten.

Keine Mattersburger Müdigkeit

Der resultatmäßig verunglückte UEFA-Cup-Ausflug nach Kasachstan war den Gästen in keiner Phase anzumerken, sie bestimmten fast die ganze Spielzeit das Geschehen und wurden für ihre Drangperiode in der Schlussphase immerhin noch mit dem Ausgleich belohnt.

Allerdings klebte den Mattersburgern auch das Pech an den Stiefeln. So köpfelte Czismadia vor der Pause an die Stange und Thomas Wagner jagte den Ball nach Seitenwechsel an die Latte. Auch in der 23. Minute war die Latte im Spiel, als Fuchs zunächst Mimm aussteigen ließ und dann vom Fuß von Mörz noch gepusht via Latte den Ball zum 1:0 ins Tor knallte.

Mimm verwertete zum 2:1

Der Ausgleich der Gastgeber, die ohne ihren gesperrten Spielmacher Kolousek antreten mussten, in Minute 35 fiel aus dem Nichts. Fuchs und dann Mravac machten keine glückliche Figur, Orosz wurstelte sich durch und verwertete zum 1:1. In der zu langen Nachspielzeit rettete zunächst Atan gegen Orosz in extremis zur Ecke, diese trat Mader und Mimm verwertete direkt zum 2:1.

Nach Seitenwechsel dominierten die Gäste weiterhin, im Finish sogar stark, zwei Mal (Knabel und Grüner) übersah Referee Fritz Stuchlik ein Handspiel im Tiroler Strafraum. In der 89. Minute fiel aber dann doch der mehr als verdiente Ausgleich: Schmidt köpfelte eine Flanke von Fuchs zum 2:2 ein, wobei allerdings Grünwald, der den Ball zwar berührte, aber eben nicht parierte, mithalf.

Hattenberger verletzt

Der Matthias Hattenberger, der kurz nach Berginn ausgwechselt wurde, hat einen knöchernen Innenbandabriss im linken Knöchel erlitten und fällt rund acht Wochen aus. Eine Operation bleibt dem Mittelfeldspieler laut Doktor Markus Reichkendler erspart.(APA)

  • Wacker Innsbuck - SV Mattersburg 2:2 (2:1) Tivoli Neu, 5.600, SR Stuchlik. ~

    Torfolge: 0:1 (23.) Fuchs, 1:1 (35.) Orosz, 2:1 (45.+2) Mimm, 2:2 (89.) Schmidt

    Wacker: Grünwald - Mimm, Knabel, Imhoff, Windisch - Samwald (78. Martin Dollinger), Hattenberger (10. Thomas Eder), Grüner, Mader - Orosz, Hölzl (70. Schrott)

    Mattersburg: Almer - Csizmadia, Sedloski, Mravac - Atan, Kühbauer, Mörz, Schmidt, Fuchs - Jancker (81. Bürger), Thomas Wagner

    Gelbe Karten: Th. Eder, Hölzl bzw. Fuchs, Jancker, Kühbauer

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Christian Fuchs brachte Mattersburg zunächst 1:0 in Führung.

    Share if you care.