Paul McCartney will 105 Millionen zahlen

24. Juli 2007, 23:40
9 Postings

Größte Zahlung bei einer Scheidung in der britischen Geschichte

London - Ex-Beatle Paul McCartney (65) und seine Noch-Ehefrau Heather Mills (39) sollen sich nach einem Zeitungsbericht über eine Abfindung bei ihrer Scheidung geeinigt haben. Insgesamt werde McCartney fast 70 Millionen Pfund (105 Millionen Euro) an Mills zahlen, berichtete die britische Zeitung "Daily Mail" am Freitag. Mills solle eine Einmalzahlung von 15 Millionen Pfund erhalten, sowie weitere 3,5 Millionen Pfund jährlich, bis ihre gemeinsame dreijährige Tochter die Volljährigkeit erreicht hat.

Das Scheidungsabkommen soll eine Klausel enthalten, wonach keiner der Betroffenen öffentlich über die Gründe ihrer Trennung sprechen darf, schrieb das Blatt. Nicht näher genannte Quellen beider Seiten erklärten, dass McCartney und Mills den finanziellen Details zugestimmt hätten. Ein Sprecher McCartneys wollte dazu keine Stellung nehmen. Sollte das Abkommen zu Stande kommen, wäre es die größte Zahlung bei einer Scheidung in der britischen Geschichte. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Paul McCartney und Heather Mills

Share if you care.