Sierra Leone: Haftstrafen in Kriegsverbrecherprozess

26. Juli 2007, 18:08
posten

UNO-Sondergericht verkündete Gefängnisstrafen für frühere Militärjunta-Kommandanten - Rebellenführer setzten Kindersoldaten ein

Freetown/Nairobi - Erstmals in der Geschichte der internationalen Strafjustiz sind ehemalige Rebellenführer wegen des Einsatzes von Kindersoldaten zu hohen Haftstrafen verurteilt worden. Das UNO-Sondergericht für Sierra Leone verkündete am Donnerstag in der Hauptstadt Freetown nach eigenen Angaben Gefängnisstrafen von 45 bis 50 Jahren für drei frühere Kommandanten der Militärjunta.

Bereits im Juni hatte das Tribunal die Männer wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt. Das Gericht wird von den Vereinten Nationen unterstützt und zieht die einstigen Anführer der Aufständischen in dem elfjährigen Krieg zur Rechenschaft, die zehntausende Menschen töteten und verstümmelten. Hauptangeklagter ist der ehemalige liberianische Präsident Charles Taylor, dessen Prozess aus Sicherheitsgründen nach Den Haag verlegt wurde. (APA/dpa)

Share if you care.