Gerüchte um neuen US-Botschafter für Wien

25. Juli 2007, 08:06
2 Postings

New Yorker Republikaner im Gespräch

Washington/New York/Wien – In die Nachfolge für Susan Rasinski-McCaw scheint Bewegung zu kommen: Seit einigen Tagen geistern Gerüchte durch Washington und New York, dass Charles A. Gargano der neue US-Botschafter in Österreich werden soll. Der New Yorker ist ausgebildeter Ingenieur und derzeit Commissioner der Hafenbehörde für New York und New Jersey. Bis Jänner war er auch Präsident und Vorstandsvorsitzender der Empire State Development Corp., eines im Besitz des Bundesstaates New York befindlichen Geschäftsentwicklungsunternehmens.

Gargano ist laut New York Times ein äußerst rühriger Republikaner. Er war einer der Hauptspendensammler für den ehemaligen republikanischen Gouverneur von New York, George Pataki. Mit dem neuen demokratischen Gouverneur Eliot Spitzer, einem ehemaligen Oberstaatsanwalt, soll sich Gargano dagegen weniger gut verstehen. Die New Yorker Village Voice berichtet von unsauberen Immobiliengeschäften im Zusammenhang mit einem Kasinoprojekt.

Charles A. Gargano kann auch diplomatische Erfahrungen in seinem Curriculum vorweisen. Präsident Ronald Reagan berief in 1988 zum Botschafter der Vereinigten Staaten in Trinidad und Tobago. Dessen Nachfolger und der Vater des jetzigen US-Präsidenten, George Herbert Walker Bush, bestätigte ihn. Gargano diente bis 1991 als Botschafter in Trinidad und Tobago. (red, DER STANDARD, Printausgabe, 20.7.2007)

Share if you care.