RTL: Mehr Lebenshilfe, aus für Gerichtsshows

19. Juli 2007, 20:23
6 Postings

Nachmittagsprogramm wird umgebaut

Der deutsche Privat-TV-Sender RTL nimmt in der kommenden Saison die "Day Time" in Angriff. Während RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt im Vorjahr vor allem den Vor- und Hauptabend reformiert hat, ist jetzt das Nachmittagsprogramm an der Reihe, kündigte sie am Donnerstag bei der jährlichen Programmpräsentation in Hamburg an.

"Real Life"-Nachmittag

Gerichtsshows werden durch neue Formate aus den Genres Magazin, Talk und Real Life ersetzt. Das Entertainmentmagazin "Punkt XL" soll ab Herbst dramatische, lustige und skurrile Geschichten "aus dem wahren Leben" aufdecken. Lebens- und Liebesnachhilfe bietet "Susan! Familienhilfe mit Herz", komplettiert wird der neue "Real Life"-Nachmittag durch "Vermisst", wobei RTL Menschen, die sich jahrelang nicht gesehen haben, zusammenführt werden.

Serien und Filme

Schäferkordt räumte ein, dass der deutsche wie auch der gesamte europäische Markt derzeit von US-Zukäufen dominiert werde - diesem Trend folgt RTL mit dem Kauf von "Psych" und "My Name is Earl". "Wir sind aber der festen Überzeugung, dass wir weiter eigene Serien produzieren müssen", gab die Senderchefin die Devise vor. Als neue deutsche Serien sind daher bald die Actionreihe "Die 25. Stunde" und "Doctor's Diary" - eine Art Bridget Jones im Krankenhaus-Milieu - zu sehen.

Bei den eigenproduzierten Filmen dominieren Action, Tragik und Psycho. Beispiele: "Die Patin" mit Veronica Ferres, "Prager Botschaft", ein Drama über die Flucht hunderter Bürger aus der DDR, "Terragona" mit Tim Bergmann und Sophie von Kessel und "Das Geheimnis des Königssees" mit Yvonne Catterfeld.

Showabend

Der Showabend von RTL erinnert an die Pläne des ORF. Mit "Setzen, sechs!" präsentiert Günther Jauch demnächst ein Wissensduell von Viertklässlern gegen Erwachsene - in Österreich wird dieses Format im ORF unter dem Titel "13" laufen. Außerdem sucht der deutsche Privatsender "Das Supertalent", egal welchen Alters und welcher Profession. Auch der ORF hat unlängst eine Talentsuche in Aussicht gestellt.

Wenn in Österreich im Frühjahr nächsten Jahres die vierte Staffel von "Dancing Stars" über die Bühne geht, castet RTL zum fünften Mal einen deutschen Superstar. "DSDS" wird diesmal aber leicht adaptiert, Moderation und Jury werden verändert. In "Die Weisheit der Vielen" (Arbeitstitel) tritt die Masse der Fernsehzuseher gegen einen Experten im Studio an.

Comedy

Hape Kerkeling soll in "Hapes Taxi" als Düsseldorfer Taxifahrer ahnungslose Fahrgäste in den Wahnsinn treiben. Neu im Comedy-Bereich sind auch "Der Lehrer" und "Herzog".

Schäferkordt: RTL gut aufgestellt

Schäferkordt sieht ihren Sender gegenüber dem großen Konkurrenten ProSiebenSat.1 gut aufgestellt. Das Vorjahresziel, den Audience Flow im Vorabend zu sichern und die Prime Time zu stärken, sei "sehr gut aufgegangen" - jetzt gehe es darum, die Quoten zu halten. In der Prime Time konnte RTL laut Schäferkordt im ersten Halbjahr 2007 mit einem Marktanteil von 18,6 Prozent bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen deutlich vor ProSieben punkten, das bei zwölf Prozent lag. Sat.1 folgte mit 10,1 und VOX mit 8,2 Prozent vor den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD (acht Prozent) und ZDF (7,9 Prozent). Auch am Gesamtsendetag habe RTL im deutschen Fernsehen mit 16,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen die Nase vorn. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hape Kerkeling

Share if you care.