Morgendlicher Postüberfall in zwei Minuten

20. Juli 2007, 16:54
8 Postings

Trotz sofortiger Großsuche mit Hubschrauber konnten die Täter unerkannt entkommen

Wien - Ein spektakulärer Postüberfall hat sich am Donnerstag in Wien-Penzing in der Kuefsteingasse 37-39 ereignet.

Drei vermummte bewaffnete Täter überfielen die Postfiliale gegen 8.10 Uhr. Der Coup dauerte nur etwa zwei Minuten. Anschließend flüchteten die drei Männer in einem goldenen Ford "Orion" Richtung Rudolfsheim-Fünfhaus. Dort parkten sie das Auto beim Rohrauerpark, durch den sie zu Fuß flüchteten.

Die Polizei startete eine Großsuche nach den Tätern. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Schließlich konnte das Fahrzeug sichergestellt werden. Den Männern gelang unerkannt die Flucht. Über die Höhe der Beute gibt es noch keine Angaben.

Zwei Täter hatten Pistolen, einer war mit einem Messer bewaffnet, erklärte der Chef der Kriminaldirektion 1, Roland Frühwirth. Sie hätten ein "eher professionelles Vorgehen" an den Tag gelegt: "Jeder wusste, was zu tun ist." Der Tresor sei ausgeräumt worden, über die Höhe der Beute machte der Kriminalist aber keine Angaben.(APA/red)

Share if you care.