Fidel Castro ist auf den Sport gekommen

26. Juli 2007, 14:03
2 Postings

"Ich kann meine Augen nicht vom Fernseher abwenden und verpasse keine Veranstaltung"

Havanna/Rio - Der kubanische Staatschef Fidel Castro ist von den TV-Übertragungen der 15. Panamerikaspiele aus Rio de Janeiro so beeindruckt, dass er alles um sich herum ignoriert. "Ich kann meine Augen nicht vom Fernseher abwenden und verpasse keine Veranstaltung. Manchmal vergesse ich sogar, wann es Zeit zum Essen und zum Schlafen ist oder wann ich meine Pillen nehmen muss", schrieb er in seiner Kolumne für die kubanische Tageszeitung Granma.

Dabei zeigt der 80-Jährige, der die Amtsgeschäfte wegen einer schweren Erkrankung seit dem 1. August 2006 vorübergehend seinem Bruder Raúl übertragen hat, keine Vorlieben für bestimmte Sportarten. "Ich sehe mir wirklich alles an, selbst Gewichtheben, Taekwondo, Rudern, Radfahren, Beachvolleyball. Ich verfolge den Auftritt der Sportler in Brasilien sehr genau", sagte Fidel Castro, der sich seit einem nicht näher definierten "komplizierten chirurgischen Eingriff" nicht mehr in der Öffentlichkeit gezeigt hat. (DER STANDARD, Printausgabe, Donnerstag, 19. Juli 2007, red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ihm hat Fidel Castro besonders gerne zugeschaut: Hernandez Cobas, ein Landsmann von Castro, gewann die Goldmedaille im Gewichtheben, Klasse bis 94 Kilogramm.

Share if you care.