Daniele Gatti Direktor des "Orchstre Nationale de France"

22. Juli 2007, 19:26
3 Postings

Der italienische Dirigent wird 2008 Nachfolger von Bruno Masur

Paris - Der italienische Dirigent Daniele Gatti ist zum neuen musikalische Leiter des "Orchestre national de France" (ONF) ernannt worden. Er tritt im September 2008 die Nachfolge des Deutschen Bruno Masur an, der eben am 18.Juli seinen 80. Geburtstag feiert. Dies gab der Hörfunk "Radio France" bekannt, von dem das Orchester abhängt.

Der 45-jährige Gatti arbeitet eng mit der Wiener Oper zusammen, wo er demnächst bei mehreren Produktionen als Dirigent auftritt, insbesondere bei einer Inszenierung von Verdis "Macbeth". Er wird auch bei Wagners "Parsifal" bei den Festspielen von Bayreuth im Jahr 2008 die musikalische Leitung übernehmen.

Gatti war in seiner Karriere bereits als musikalischer Leiter des "Royal Philharmonic Orchestra" in London und des "Teatro Comunale" von Bologna tätig. Der gebürtige Mailänder trat als Gastdirigent mehrerer renommierter europäischer und amerikanischer Orchester auf. Unter diesen befinden sich den Angaben zufolge die Symphonieorchester von Boston und Chicago, die Philharmoniker von München und New York sowie die Mailänder Scala.

Das "Orchestre national de France" wurde 1934 gegründet und zählt 120 permanent angestellte Musiker. Es zählt zu den bedeutendsten Orchestern im Lande und tritt sehr häufig außerhalb der französischen Landesgrenzen auf. Zu seinem 80. Geburtstag dirigiert Masur heute ein gemeinsames Konzert des London Philharmonic Orchestra und des Orchestre National de France. (APA)

Share if you care.