HPV-Impfstoff: Zertifizierungsantrag bei WHO eingelangt

17. Juli 2007, 19:32
2 Postings

Pharma-Unternehmen will Medikament in Entwicklungsländern verfügbar machen

Brunn am Gebirge - Ein Pharma-Unternehmen hat einen Antrag auf Zertifizierung des Vierfachimpfstoffes gegen Humanpathogene Papilloma-Virenstämme (HPV) bei der WHO eingebracht. Laut Aussagen des Unternehmens, das eine Muttergesellschaft von "Sanofi Pasteur MSD, Merck & Co., Inc." ist, hat die WHO den Antrag angenommen und prüft diesen zur Zeit. Das Unternehmen gab an, sie bemühe sich um die Zertifizierung, um den Impfstoff auch in Entwicklungsländern verfügbar zu machen.

Diese Zertifizierung würde bestätigen, dass Impfstoffe in Bezug auf Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit die notwendigen Anforderungen erfüllen, damit die Vereinten Nationen und ihre Unterorganisationen diese Präparate beziehen dürfen. Dies sei ein wichtiger Schritt zu einem weltweiten Zugang zu diesen Impfstoffen, erklärte das Unternehmen. (APA/red)

Share if you care.