Entdeckung der Dunklen Energie ausgezeichnet

25. Juli 2007, 15:14
26 Postings

Die Teams rund um die Forscher Saul Perlmutter und Brian Schmidt erhalten den Gruber-Preis für Kosmologie 2007

New York - Für die Entdeckung der Dunklen Energie im Kosmos bekommen der US-Amerikaner Saul Perlmutter und der Australier Brian Schmidt den Gruber-Preis für Kosmologie 2007. Die Forscher teilen sich die mit 500.000 US-Dollar (363.000 Euro) dotierte Auszeichnung mit den 51 Co-Autoren ihrer maßgeblichen Studien, wie die Gruber-Stiftung am Dienstag in New York bekannt gab.

Die Teams beider Forscher hatten bei der Beobachtung weit entfernter Sternexplosionen 1998 entdeckt, dass sich die Ausdehnung des Universums entgegen aller vorherigen Annahmen beschleunigt. Die Triebkraft hinter dieser beschleunigten Expansion wurde Dunkle Energie getauft.

Der Gruber-Preis für Kosmologie wird in Zusammenarbeit mit der Internationalen Astronomischen Union (IAU) verliehen und am 7. September bei einem Festakt an der Universität Cambridge (Großbritannien) überreicht. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    An Hand von Sternexplosionen wurde auf die Ausdehnungsrate des Universums geschlossen - und "Dunkle Energie" als Triebkraft ausgemacht.

Share if you care.