Neue Gespräche über Atomwaffenprogramm begonnen

19. Juli 2007, 15:22
posten

USA wollen Beseitigung von Atomprogramm noch heuer - US-Unterhändler fordert Zeitplan

Peking - Die USA wollen die Beseitigung des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms noch heuer abschließen. US-Unterhändler Christopher Hill schlug vor Beginn der Sechs-Parteien-Gespräche am Mittwoch in Peking einen Zeitplan für die vollständige Auflistung des Nuklearprogramms und dessen Beseitigung bis Ende des Jahres vor. Er hoffe, dass die Verhandlungen diese Woche "eine Art Arbeitsplan" hervorbringen, wie ihn die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap zitierte. Nach Gesprächen mit Nordkoreas Unterhändler Kim Kye Gwan sah Hill auch auf nordkoreanischer Seite ähnliche Vorstellungen.

Nach fünf Monaten Unterbrechung wollten die Unterhändler Nordkoreas, der USA, Chinas, Südkoreas, Japans und Russlands am Mittwochnachmittag Ortszeit in der chinesischen Hauptstadt die Verhandlungen wieder aufnehmen. Zur Vorbereitung traf US-Delegationschef Hill am Vormittag mit Chinas Unterhändler Wu Dawei zusammen. Nach der Schließung des Reaktors in Yongbyon wird von Nordkorea erwartet, in der zweiten Phase alle seine nuklearen Anlagen und Atomwaffen offen zu legen. Für die Beseitigung winken dem verarmten Staat umfassende Energie- und Wirtschaftshilfen und eine Normalisierung der Beziehungen zu den USA.

Nach der Abschaltung des nordkoreanischen Atomreaktors in Yongbyon waren am Dienstag erste Gespräche über die zweite Phase zur Beendigung des Atomwaffenprogramms aufgenommen worden. (APA/dpa/AP)

Share if you care.