Zahn des Gegners in der Stirn

26. Juli 2007, 14:03
24 Postings

Ein beißender Schmerz quälte einen australischen Rugby-Spieler

Sydney - Ein beißender Schmerz trieb den australischen Rugby-Spieler Ben Czislowski in die Klinik - ungläubig sah er mit an, wie der Arzt einen Zahn aus seiner Stirn holte. Czislowski war vor drei Monaten bei einem Spiel brutal mit einem Gegner zusammengestoßen. Er hatte eine Wunde an der Stirn, die damals genäht wurde. Die Ärzte übersahen aber den Zahn des Gegners, der tief in seinem Kopf saß.

"Jetzt kann ich drüber lachen, aber der Arzt hat mir gesagt, dass das eine gefährliche Angelegenheit war, weil Bakterien auf Zähnen sitzen", sagte Czislowski der australische Nachrichtenagentur AAP am Dienstag. Der Zahn liege jetzt auf seinem Nachttisch.

Entweder sind australische Rugby-Spieler besonders rabiat oder ihre Zähne sitzen besonders locker: Vor drei Jahren musste sich ein anderer Spieler, Shane Millard, einen gegnerischen Zahn aus dem Kopf operieren lassen. 2001 verlor Jamie Ainscough fast seinen Arm, nachdem ein tief im Fleisch sitzender Zahn dort eine schwere Infektion verursacht hatte.(APA/dpa)

Share if you care.