Entschädigung für Missbrauchsopfer der US-Kirche von Richter genehmigt

18. Juli 2007, 11:05
40 Postings

Gericht stimmte Vergleich zwischen Anwälten und der katholischen Kirche zu

Los Angeles - Die Zahlung einer Rekordentschädigung der Erzdiözese in Los Angeles an Opfer sexuellen Missbrauchs ist am Montag von einem Richter genehmigt worden. Das Gericht stimmte damit einem Vergleich zwischen den Anwälten von über 500 Klägern und der katholischen Kirche zu, berichtete der US-Sender CNN. Die Erzdiözese soll den Opfern 660 Millionen Dollar (480 Millionen Euro) zahlen. Die Zahlungen sollen bis Dezember erfolgen. Der Erzbischof von Los Angeles, Kardinal Roger Mahony, hatte sich am Sonntag bei den Opfern sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche persönlich entschuldigt.

Zu der Vereinbarung zählt auch die Freigabe der vertraulichen Akten der beklagten Priester. Die Diözese sei nun gezwungen, einigen Besitz zu verkaufen und Kredite aufzunehmen, sagte Kardinal Mahony. (APA/dpa)

Share if you care.