Rekordsaison an der Pariser Staatsoper

24. Juli 2007, 11:30
posten

Die Pariser Staatsoper, noch bis Juli 2009 unter der Leitung von Gerard Mortier, blickt auf eine Rekordsaison zurück

Paris - In den beiden Häusern, dem Palais Garnier und der Bastille-Oper, zählte man mehr als 776.000 Zuschauer. Die Auslastung für die 388 Vorstellungen beträgt 96,5 Prozent, wobei die Plätze ohne Sicht einfach abgezogen wurden.

Für die Opernvorstellungen liegt die Auslastung bei 96 Prozent, für das Ballett bei 99 Prozent. Im Kartenverkauf verzeichnen die beiden Opernhäuser 47,5 Millionen Euro für die Saison 2006/07, was einen Rekord bedeutet. Das bei neun Opern-Neuproduktionen, sechs Ballettpremieren und zwei Uraufführungen im Grenzbereich. (ogw, DER STANDARD/Printausgabe, 17.07.2007))

Share if you care.