Ausstellung zu Ehren von Maria Schell

24. Juli 2007, 14:03
1 Posting

Eine Schau des deutschen Filmmuseums Frankfurt setzt sich auf Schloss Wolfsberg mit dem Leben Maria Schells auseinander - Hommage an die Charakterdarstellerin

Wolfsberg - Auf Schloss Wolfsberg ist zurzeit die Ausstellung "Maria Schell" zu sehen, die sich mit Leben und Werk der österreichischen Schauspielerin auseinander setzt. Nach dem Tod der prominenten Charakterdarstellerin im April 2005 erwarb das Deutsche Filmmuseum Schells Nachlass von ihrer Familie, darunter zahlreiche Fotos, persönliche Gegenstände und Arbeitsmaterialien.

Schlossherr Andreas Henckel Donnersmarck hat die Ausstellung ermöglicht, ihr nicht nur Platz in seinem Schloss geboten, sondern auch Sponsoren aufgetrieben, das gesamte Projekt kostet immerhin rund 170.000 Euro. Dafür ist es eine "wunderschöne und sehr berührende Ausstellung" geworden, wie Maximilian Schell erklärte. Oliver Schell meinte vor der Vernissage, die Aufarbeitung des Nachlasses sei für ihn anfangs sehr schwer gewesen, danach sei sie aber zu einer großen Bereicherung geworden.

Karriere eines "Seelchens"

Neben der monografischen Hommage richtet die Ausstellung ihren Blick auf die film- und mediengeschichtlichen Zusammenhänge, in denen die Karriere des "Seelchens" stand und steht. Die Ausstellung gliedert sich in acht Stationen, die den künstlerischen Werdegang der Schauspielerin sehr schlüssig und nachvollziehbar veranschaulichen. Im Mittelpunkt steht natürlich Ihr filmisches Gesamtwerk, aber auch ihre Theaterarbeit und die späten Fernsehrollen kommen nicht zu kurz.

Ein ganz wichtiges Element sind die Fotografien. So gibt es eine enorme Fülle an Porträtfotos, die Schells Gesicht von ihrer Anfangszeit bis in die späten Jahre zeigen. Andere Bilder zeigen sie am Set mit Regisseuren wie Helmut Käutner, Wolfgang Staudte oder Luchino Visconti, man kann die Schell auch mit ihren zahlreichen männlichen Filmpartnern bewundern, von Dieter Borsche über O. W. Fischer und Yul Brynner bis zu Gary Cooper.(APA)

Maria Schell:
Die in Wien geborene Maria Schell starb am 26. April 2005 im Alter von 79 Jahren. Sie wurde in Preitenegg im Oberen Lavanttal beigesetzt, wo die Familie auf der Hebalm ein Haus besitzt, in dem Maria Schell ihre letzten Jahre verbracht hat.

Link
www.schloss-wolfsberg.at
  • Artikelbild
    foto: deutsches filmmuseum frankfurt
Share if you care.