Hitzewelle erreicht in Österreich ihren Höhepunkt

17. Juli 2007, 20:58
38 Postings

Am Dienstag werden in Wien 37 Grad erwartet, im Hitzepol Seewinkel sogar 38 Grad - Im Westen schon etwas kühler

Die seit dem Wochenende anhaltende Hitzewelle erreicht laut dem Wetterdienst meteomedia dieser Tage ihren Höhepunkt. In Wien werden am Dienstag Höchsttemperaturen um 37 Grad erwartet, im Hitzepol Seewinkel sogar 38 Grad. "Mit einiger Wahrscheinlichkeit erleben wir derzeit die heißesten Tage des ganzen Jahres", so der Chefmetorologe von meteomedia, Manfred Spatzierer. Vergleichbare Temperaturen habe es im Hitzesommer 2003 gegeben, in dem die Temperatur in Wien auf 37,6 Grad stieg.

Grund für die derzeitige Hitzewelle ist eine mächtige Hochdruckzone über Italien und Südosteuropa, die sich bis nach Österreich erstreckt. Mit einer Südströmung werden subtropische Luftmassen aus der Sahara über das Mittelmeer bis nach Mitteleuropa herangeführt. Vom Atlantik gelangen laut meteomedia aber allmählich nicht mehr ganz so heiße Luftmassen nach Österreich. Im Westen ist der Höhepunkt der Hitzewelle demnach bereits überschritten, im Osten und Süden macht sich jedoch noch die heiße Subtropenluft bemerkbar. Hier kühlt es erst zum Wochenende etwas ab. Auf die Sonne muss jedoch laut meteomedia weiterhin nicht verzichtet werden, und auch die Tageshöchsttemperaturen bewegen sich meist um 30 Grad. In den Alpen müsse man in den nächsten Tagen wieder mit einigen, teils auch kräftigen Wärmegewittern rechnen.

Der bisher heißeste Tag in Wien war laut meteomedia übrigens der 8. Juli 1957 mit 38,3 Grad. An diesen Wert komme die aktuelle Hitzewelle aber nicht heran. Den Temperaturrekord für Gesamtösterreich hält Dellach im Drautal: In der Kärntner Gemeinde wurden am 27. Juli 1983 39,7 Grad gemessen. (red)

Share if you care.