Happy Blogsday!

24. Juli 2007, 10:07
5 Postings

Vor zehn Jahren wurde der Blog geboren - Egal, ob man sie nun liebt oder haßt, man findet sie mittlerweile überall

Vor ziemlich genau zehn Jahren erblickte der ersten Blog der Welt das Licht selbiger. Viele Reisende durch die Welten des Internet haben Gefallen an den "öffentlichen Tagebüchern" und täglichen Einträgen gefunden, andere wiederum bekommen schon beim Wort eine Gänsehaut.

Word kennt es nicht

Aprpos Wort: Microsofts Textverabreitungsprogramm Word kennt bis heute weder das Wort "Blog" noch "Blogging". Die Begriffe werden nach wie vor rot unterwellt angezeigt. Aber nun zurück zu den Anfängen.

Schon Mitte der 90er Jahre

Die ersten Versuche gab es schon Mitte der 90er Jahre. Ab 1996 wurden Services wie Xanga eingerichtet und popular, die es den InternetnutzerInnen auf einfache Weise ermöglichten ihre eigenen Weblogs zu erstellen. Zunächst war der Start sehr verhalten, doch Ende der 1990er Jahre wurde ein schnelles Wachstum verzeichnet. So wuchs etwa Xanga von 100 Blogs im Jahr 1997 auf 20 Millionen im Jahr 2005.

Der Begriff

Der Begriff "Weblog" tauchte 1997 erstmals auf der Website von Jorn Barger auf, die Kurzform „Blog“ im Jahr 1999, dem Jahr, in dem allgemein der Boom dieser Art von Webseiten begann. Um etwa 2004 wurde das „Bloggen“ dann auch immer mehr für wirtschaftliche Zwecke eingesetzt.

Jorn Barger

Der schon erwähnt Jorn Barger wird als der erste echte Blogger angesehen. Er begann damit Links zu sammeln und diese mit persönlichen Kommentaren zu versehen. Am 23. Dezember 1997 schrieb Barger auf seiner Webseite Robot Wisdom: "Ich habe mich entschlossen mein eigenes tägliches Webpage Logging zu beginnen, mit den besten Dingen, die ich während dem Surfen finde." Wenig später fanden die Begriffe Weblog und danach Blog Einzug in die Fachliteratur und den allgemeinen Sprachgebrauch.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.