Angst vor Handy-Strahlung: Mann rast mit Panzer durch Sydney

24. Juli 2007, 10:07
3 Postings

Schaden von fast vier Millionen Euro angerichtet

Ein 35-Jähriger ist mit einem gestohlenen Panzer eineinhalb Stunden durch Sydney gerast und hat dabei einen Schaden von fast vier Millionen Euro angerichtet. Auf seiner Irrfahrt mit dem restaurierten Schützenpanzer rammte er ein Gebäude der Elektrizitäts-Betriebe und fuhr sieben Handy-Masten um. Der Mann sei überzeugt, dass ihn Strahlung von solchen Masten mental krank mache, sagte sein früherer Arbeitgeber, Greg Morris, am Montag in Sydney vor Gericht.

Bei einem Telekommunikations-Unternehmen beschäftigt

Der 35-Jährige war bei einem Telekommunikations-Unternehmen beschäftigt. Er muss sich unter anderem wegen Diebstahls und Sachbeschädigung verantworten.

Der Mann stahl den britischen Panzer, der für Shows und Feste ausgeliehen werden konnte, am Samstag vom Gelände seines früheren Arbeitgebers. Die Zerstörungstour führte durch mehrere Vororte. Die Polizei fuhr hilflos mit Blaulicht hinterher. Nach eineinhalb Stunden stoppte eine Blockade im Motor den 15 Tonnen schweren Panzer.(APA/dpa)

Share if you care.