Umfrage: Hamas verliert im Gazastreifen an Unterstützung

23. Juli 2007, 17:04
26 Postings

Nur noch 23 Prozent stehen hinter radikalislamischen Bewegung - 43 Prozent Unterstützung für Fatah

Gaza - Nach dem Sieg der Hamas im Gazastreifen vor gut einem Monat ist die öffentliche Unterstützung für die radikalislamische Bewegung gesunken. Laut einer am Sonntag veröffentlichten Umfrage stehen nur noch 23 Prozent der Bewohner hinter der Hamas, während die gemäßigtere Fatah des palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas mit 43 Prozent Unterstützung rechnen kann. Vor einem Monat lagen die beiden Organisationen mit 29 Prozent für die Hamas und 31 Prozent für die Fatah noch dicht beieinander.

Die Umfrage unter 450 Palästinensern im Gazastreifen ergab ferner, dass 66 Prozent der Hamas-Anhänger die Fatah wählen würden, wenn letztere einige Reformen zu Gunsten der Bevölkerung durchführen würde. 37 Prozent aller Befragten bekundeten Unterstützung für Ismail Haniyeh, der von Abbas als palästinensischer Ministerpräsident abgesetzt wurde. Für Abbas sprachen sich 63 Prozent aus. Fast ebenso viele Palästinenser, nämlich 62 Prozent, bekundeten ihr Vertrauen in den von Abbas eingesetzten Ministerpräsidenten Salam Fayyad.

Jamil Rabah, der Leiter des Meinungsforschungsinstituts Near East Consulting, das die Umfrage durchführte, zeigte sich überrascht über die Ergebnisse. Sie sprächen jedoch für einen wachsenden Realismus unter den Palästinensern. (APA)

Share if you care.