Goldmaske im "Tal der thrakischen Könige" gefunden

15. Juli 2007, 19:16
posten

Wertvolles Objekt aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. in einer Grabkammer entdeckt - umgeben von weiteren Beerdigungsgaben

Sofia - Wenn vom "Tal der thrakischen Könige" die Rede ist, bezieht sich das nicht auf eine vergleichsweise eng eingrenzbare Fundstätte wie sein ägyptisches Vorbild. Die Beschreibung weist eher auf die Fülle an kostbaren Funden hin, die in einem relativ großen Gebiet im heutigen Bulgarien immer wieder gemacht werden.

Die Thraker waren ein indogermanisches Volk, das sich in einzelnen Stämmen auf dem Balkan ansiedelte - in einem Gebiet, das Teile des heutigen Rumänien, Bulgarien und Griechenland umfasst. Historische Aufzeichnungen über die Thraker stammen vor allem aus griechischen - von Homer bis Herodot - und später römischen Quellen. Da sie über keine eigene Schrift verfügten, bieten die Ausgrabungen in Bulgarien eine wichtige Gelegenheit, das vergleichsweise geringe Wissen über die Kultur der Thraker zu erweitern. (APA/dpa/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.