USA: Jugendliche planten Schul-Massaker

15. Juli 2007, 18:53
1 Posting

Wollten "Kette des Terrors starten"

Washington - Die Polizei im US-Bundesstaat New York hat zwei Jugendliche festgenommen, die ein Massaker in ihrer Schule geplant haben sollen. Die beiden wollten Polizeiangaben zufolge Lehrer und Klassenkameraden der Connetquot High School in Bohemia High auf Long Island mit Pistolen und Bomben angreifen. Ihr Ziel sei es gewesen, am 20. April nächsten Jahres die Schule zu attackieren - neun Jahre nach dem Massaker in der Columbine High School in Colorado, bei dem zwölf Schüler und ein Lehrer starben.

Die Schulbehörden hatten einem Bericht der "Washington Times" vom Samstag nach in der vergangenen Woche ein handgeschriebenes Heft sowie ein Video entdeckt, in dem die beiden Schüler im Alter von 15 und 17 Jahren mit Terror, Schießereien und Bomben drohten.

"Ich werde eine Kette von Terrorismus in der Welt starten"

Das Heft war auf dem Parkplatz eines McDonalds Restaurants gefunden worden, in dem der 15-Jährige arbeitete. "Ich werde eine Kette von Terrorismus in der Welt starten", schrieb der Jugendliche demnach. "Das wird in die Geschichte eingehen. Lasst sie uns alle nieder machen." Die beiden sollen mehrere Lehrer und Mitschüler namentlich genannt haben, die sie umbringen wollten.

Bei der Durchsuchung des Computers von einem der Jugendlichen habe sich gezeigt, dass dieser mehrfach versucht habe, Waffen und explosives Material im Internet zu kaufen, darunter rund zwei Kilogramm Sprengstoff und ein Sturmgewehr. Zudem habe die Polizei auf dem Computer Horror-Videos gefunden. Beide haben nach Angaben des US-Fernsehsenders CNN vom Sonntag inzwischen vor Gericht auf "unschuldig" plädiert. (APA/dpa)

Share if you care.