Tödlicher Alpinunfall in Tirol

15. Juli 2007, 23:33
posten

Deutscher Alpinist stürzte beim Queren eines Schneefelds über 250 Meter ab

Zams/Landeck - Zu einem tödlichen Hochalpinunfall ist es am Samstagmittag in Zams (Bezirk Landeck) in Tirol gekommen. Unter der Führung eines Hochtourenführers rutschte ein Mann aus Wallerstein (Bayern) beim Queren eines Schneefelds aus und stürzte laut Polizei Reutte in felsigem Gelände etwa 250 bis 300 Meter ab. Der Notarzt des Rettungshubschraubers "C5" konnte nur noch den Tod des Verunfallten feststellen.

Als Todesursache wurden Schädel- und Brustkorbverletzungen diagnostiziert. Der Hochtourenführer des Deutschen Alpenvereins hatte für die 12-köpfige Gruppe im Schnee eine Spur angelegt. (APA)

Share if you care.