2:0 vorn, doch Altach verliert

19. Juli 2007, 14:00
11 Postings

Damjanovic sichert Ried mit seinem zweiten Tor in 94. Minute 3:2-Sieg in Vorarlberg

Altach - Der Rieder Jovan Damjanovic war vor 5.000 Zuschauern in Altach Mann des Abends. Seine zwei späten Tore waren es, die dem Vizemeister einen glücklichen 3:2-(1:2)-Sieg in letzter Sekunde gegen den SCR sicherte. Der entscheidende Treffer fiel gar erst in der vierten Überspielminute.

Dabei hatte zunächst alles nach einem Spaziergang für die Altacher ausgesehen, die nach einer Viertelstunde 2:0 in Führung lagen. Schon in der sechsten Minute stellte Oliver Mattle nach Idealpass seines Sturm-Partners Mayer mit einem überlegten Schuss ins lange Kreuzeck auf 1:0, auch weil Brenner die Abseitsfalle der Gäste aufgehoben hatte. Es war der erste Treffer der Vorarlberger gegen die Rieder seit dem Bundesliga-Debüt-Duell am 19. August 2006, in dem der Aufsteiger in Oberösterreich mit 2:1 die Oberhand behalten hatte.

Nach einer knappen Viertelstunde hieß es dann sogar 2:0, als Routinier Roland Kirchler nach einem Abwehrfehler aus rund 20 Metern genau ins Eck in traf. Doch noch vor der Pause gelang Ex-GAK-Spieler Pa Saikou Kujabi aus einem 30-m-Freistoß der verdiente Anschlusstreffer (36.), wobei die Mauer der Hausherren sehr schlecht stand.

Nach dem Wechsel flachte die Partie ab, wobei die Rieder klar feldüberlegen waren. Die zunächst größte Ausgleichschance vergab der eingewechselte Toth, der in der 70. Minute an Altach-Schlussmann Michl scheiterte. Aber nach einem langen Rzasa-Pass bei dem die Innenverteidiger Chinchilla und Carreno sehr schlecht aussahen, war Damjanovic zur Stelle und erzielte den hochverdienten Ausgleich für die Gäste (85.).

Im Finish ging es dann Schlag auf Schlag: Zunächst vergab Mattle mit einem Kopfball aus drei Metern, der direkt in den Händen von Ried-Tormann Berger landete, den ersten Matchball. Damjanovic machte es auf der Gegenseite besser und traf nach einem Stanglpass Sekunden vor dem Abpfiff zum glücklichen Siegtor für die Rieder, die in der abgelaufenen Saison die zweitbeste Auswärtsmannschaft hinter Salzburg waren.

Damjanovic hatte auch bei der 1:2-Auftakt-Heimniederlage gegen Mattersburg das Tor der Oberösterreicher erzielt. Damit führt der 24-jährige Serbe vor dem Sonntag-Match zwischen SK Austria Kärnten und Tabellenführer Salzburg mit drei Treffern auch die Torschützenliste an. (APA)

  • Cashpoint SCR Altach - SV Josko Ried 2:3 (2:1). Cashpoint-Arena, 5.000 Zuschauer, SR Plautz.

    Torfolge: 1:0 ( 6.) Mattle
    2:0 (15.) Kirchler
    2:1 (36.) Kujabi (Freistoß)
    2:2 (85.) Damjanovic
    2:3 (94.) Damjanovic

    Altach: Michl - Bolter (34. U. Winkler), Carreno, Chinchilla, Kling - Schmid (72. Hutwelker), Kirchler, Guem, Schoppitsch - Mayer (57. Leonardo), Mattle

    Ried: H.P. Berger - Brenner, Dospel, Chr. Jank, Rzasa - Pichorner, Kovacevic (62. Toth), Drechsel, Kujabi (78. Erbek) - Damjanovic, Salihi (66. Djokic)

    Gelbe Karten: Bolter, Winkler bzw. Kovacevic, Jank, Damjanovic, Berger

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Trainer Manfred Bender macht's vor: Altach muss sich nach der Pleite gegen Ried an die eigene Nase fassen.

    Share if you care.