Minuten fehlten LASK zu Sieg in Wien

19. Juli 2007, 14:00
101 Postings

Schiemer gelang gegen den Aufsteiger erst spät der Ausgleich für mediokre Austria - Panis brachte Linzer in Führung

Wien - Der LASK Linz ist auch nach zwei Runden der T-Mobile-Fußball-Bundesliga noch ungeschlagen. Die Linzer entführten am Samstag gegen die Wiener Austria mit einem 1:1 einen Punkt aus Wien. Jürgen Panis, einer von etlichen Ex-Austrianern in den Reihen der Linzer, brachte sein Team in der 33. Minute in Führung, Franz Schiemer gelang erst in der 85. Minute der Ausgleich.

LASK-Trainer Karl Daxbacher gelang die erste Überraschung des Abends: er brachte doch Ivica Vastic, dessen zum Auftakt gegen Kärnten erlittene Verletzung hatte sich als bloßer Bluterguss erwiesen.

Doch die Austria hatte das Spiel zunächst im Griff, war feldüberlegen, jedoch ohne Durchschlagskraft in der Spitze. Als die Partie bei heißen Temperaturen zu einem Sommerkick zu verkommen drohte, folgte die kalte Dusche für die Wiener. Blanchard klärte nach dem ersten LASK-Eckball per Kopf, allerdings direkt auf Panis, der aus gut 20 Metern zum 1:0 traf.

Die Austria zeigte sich nach dem Rückstand nicht in der Lage, initiativ zu werden - wurde dann durch den Pausenpfiff erlöst. Nach dem Wechsel zeigten sich die Wiener entschlossener: Sariyar (51.) und Standfest (53., 61.) vergaben zunächst ihre Chancen, trotzdem kam oft der letzte Pass nicht an.

In der Schlussphase wurde der LASK weit hinten hineingedrängt, und kurz nachdem Kuljic per Kopf vergeben hatte (83.), erlöste Schiemer den Cupsieger, als er aus kurzer Distanz abstaubte und den ersten LASK-Sieg im Horr-Stadion seit April 1998 noch verhinderte. (APA/red)

  • FK Austria Magna - LASK Linz 1:1 (0:1). Wien, Horr-Stadion, 6.008, SR Brugger.

    Tore: 0:1 (33.) Panis
    1:1 (85.) Schiemer

    Austria: Safar - Standfest, Bak, Schiemer, Gercaliu - Sariyar (64. Lafata), Blanchard, Acimovic, Lasnik (69. Sulimani) - Aigner, Kuljic

    LASK: Cavlina - Gansterer, Baur, Hoheneder, Klapf - Klein, Hota, Panis, M. Dollinger (66. Saurer) - Vastic - Mayrleb (86. Mijatovic)

    Gelbe Karten: Lasnik, Sariyar, Standfest, Blanchard bzw. Gansterer, Baur

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Austria-Keeper Szabolcs Safar wird von zwei Linzern bedrängt.

    Share if you care.