Rudern: Michaela Taupe Weltcup-Zweite

21. Juli 2007, 14:42
posten

Sechster Platz auf dem Rotsee im Leichtgewichts-Einer reichte für den Achtungserfolg der Österreicherin

Luzern - Michaela Taupe kam zwar am Samstag auf dem Rotsee in Luzern im A-Finale der Leichtgewichts-Einer über den sechsten Platz nicht hinaus, sicherte sich aber dennoch im Weltcup Rang zwei hinter der in der Schweiz siegreichen Niederländerin Marit Van Eupen. Die Kärntnerin, der in der Schweiz eine Verkühlung zu schaffen machte, hatte bei den vorigen Bewerben in Ottensheim (hinter der Kubanerin Ismaray Marrero Aria) und in Amsterdam jeweils den zweiten Platz belegt. Sie ist Fixstarterin bei den Weltmeisterschaften vom 26. August bis 2. September in München,

Im Skiff-Bewerb der Männer qualifizierte sich der Salzburger Ralph Kreibich als Vierter in seinem Halbfinal-Rennen für das B-Finale am Sonntag. Sein oberösterreichischer Landsmann Christof Uhl hatte mit Rang vier in seinem Hoffnungslauf nur das C-Finale erreicht, zu dem er allerdings nicht mehr antrat. Im C-Finale ruderte der LG-Vierer ohne mit Dominik Sigl, Oliver Komaromy, Paul Ruttmann, Christian Rabel auf Rang drei hinter Polen und den USA.

Nur zu Platz vier im C-Finale reichte es für die diesmal enttäuschenden Juliusz Madecki/Sebastian Sageder im LG-Doppelzweier (Sieger Belgien), wobei die ersten vier Boote allerdings innerhalb von drei Sekunden lagen. Der LG-Doppelvierer mit Paul Sommeregger, Max Grass, Christoph Affenzeller und Bernd Wakolbinger erreichte zwar bei acht Startern das A-Finale, musste sich dann jedoch mit Rang sechs begnügen.

Für die Münchner WM werden neben Taupe und Kreibich auch Madecki/Sageder vorgeschlagen und somit voraussichtlich auch nominiert. (APA)

Share if you care.