343.000 bei Premiere von "Österreichs schlechtester Autofahrer"

25. Juli 2007, 12:06
22 Postings

367.000 als Spitzenwert für die erste Folge der Sommershow - 21 Prozent Marktanteil

Bis zu 367.000 Zuschauer waren am Freitag beim Auftakt der Suche nach "Österreichs schlechtestem Autofahrer" um 21.55 Uhr in ORF 1 dabei. Im Schnitt sahen 343.000 die erste Folge des ORF-Sommerspecials, der nationale Marktanteil bei den Über-Zwölf-Jährigen lag bei durchschnittlich 21 Prozent. Dies teilte der ORF in einer Aussendung mit. Bei den Zwölf- bis 29-Jährigen wurde ein Marktanteil von 38 Prozent verzeichnet.

Wirklich ernst wird es für die neun Kandidaten dann ab dem kommenden Freitag, wenn die ersten "Challenges" auf dem Programm stehen. Wer die größten Fortschritte macht und die gestellten Aufgaben am besten bewältigt, fliegt raus und wird mit einem Auto belohnt - wer am Schluss übrig bleibt, darf sich "Österreichs schlechtester Autofahrer" nennen. (APA)

Share if you care.