Muslimische Ärzte im Visier deutscher Behörden

27. Juli 2007, 15:43
19 Postings

Beckstein wolle besondere Überprüfung allerdings nicht bestätigen

Passau - Zahlreiche in Deutschland lebende Ärzte mit Kontakten zu islamistischen Kreisen sind nach Informationen der "Passauer Neuen Presse" in das Visier der Sicherheitsbehörden geraten. Hintergrund seien die vereitelten Terroranschläge in Großbritannien vor zwei Wochen. Sieben der acht in London festgenommenen Tatverdächtige waren Mediziner. Der bayerische Innenminister Günther Beckstein (CSU) wollte im Gespräch mit der Zeitung eine besondere Überprüfung in Deutschland lebender Ärzte mit muslimischem Hintergrund allerdings nicht bestätigen.

"Es gibt eine ganz, ganz große Zahl an Ärzten aus diesen Ländern, die sich problemlos integrieren und hervorragende Arbeit leisten", sagte der CSU-Politiker. Er bestätigte aber, dass die Sicherheitsbehörden auch von der besonderen Rolle des Arztes im Islam wüssten. Es gehe nicht nur um die jüngsten Ereignisse in Großbritannien: "In der islamischen Kultur sind Ärzte nicht nur für das körperliche, sondern auch für das seelische Heil zuständig." Diese Rolle der Ärzte hätten offenbar auch die Extremisten entdeckt, und sie versuchten nun, hier besonderen Einfluss zu erreichen, sagte Beckstein. (APA/AP)

Share if you care.