Bleeding Gums Murphy

13. Juli 2007, 18:18
13 Postings

Eines Tages überkommt Lisa der große Blues. Nichts klappt mehr. Um aus dem Tief zu kommen, greift sie zum Saxofon. Als aus der Ferne noch ein zweites Saxofon erklingt ...

...folgt sie den traurigen Tönen und kommt zu einem einsamen schwarzen Mann. Murphy, so heißt der feiste Glatzkopf mit den schwarzen Brillen, bringt Lisa bei, ihre Gefühle in den Blues zu legen. Die beiden werden Freunde. Zahnfleischbluter-Murphy ist nach der Folie des Blues-Gitarristen Blind Lemon Jefferson gebaut.

Murphys erster Simpson-Auftritt ist eine Referenz an den Saxofon-Giganten Sonny Rollins, der, aus der Öffentlichkeit verschwunden, für drei Jahre nicht gesehen ward, bis ihn ein Journalist auf der New Yorker Williamsburg Bridge entdeckte, wo er mutterseelenallein Saxofon spielte. Seinen Spitznamen hat Murphy aus einem Dialog mit Lisa. Sie will wissen, warum er nie zum Zahnarzt geht. Er doch nicht, sagt Murphy, er hätte schon genug Schmerz im Leben, so wie es ist. (Andrea Maria Dusl, ALBUM/DER STANDARD/Printausgabe, 14./15.07.2007)

  • Artikelbild
    foto: fox
Share if you care.