Sonntag: Kärnten will Salzburg ärgern

15. Juli 2007, 18:53
45 Postings

Trainer Schachner: "Salzburg in 1. Runde vielleicht so stark wie noch nie" - Bullen-Coach Trapattoni freut sich auf Wiedersehen mit Steirer

Klagenfurt/Salzburg - Auf Austria Kärnten wartet gegen Meister Red Bull Salzburg laut Trainer Walter Schachner auch beim ersten eigentlichen Heimspiel eine weitere "Auswärtspartie". Da das Heimstadion in Klagenfurt erst im September fertig gestellt wird, tritt der Liga-Neuling im Waldstadion von Vorgängerklub Pasching gegen den Titelfavoriten an. "Viele Fans werden aus Salzburg anreisen, für uns ist das Spiel wie eine Auswärtspartie", meinte Schachner. Zumindest einige Fans werden per Bus den Trip nach Oberösterreich mitmachen.

Sorgen bereitet dem Steirer der souveräne Auftritt des Meisters in der 1. Runde, als Altach mit 4:1 aus Wals-Siezenheim verabschiedet wurde. "Salzburg war in erster Runde vielleicht so stark wie noch nie", urteilte Schachner, der gegen die Mozartstädter einen weiteren Spieler vorgeben wird müssen, nachdem sich Wolf in Linz eine schwere Schienbeinprellung zugezogen hatte. "Ich haben gerade noch 14 gesunde Feldspieler."

Den Meister wollen die Kärntner "vielleicht ein bisserl ärgern". "Wir dürfen keine Angst haben, auch wenn man Salzburg mit großem Respekt begegnen muss", erklärte Schachner, der "jede Woche von Spiel zu Spiel denken will". Als positives Omen bleibt, dass einem Kärntner Team ausgerechnet unter Schachner der bisher letzte Sieg gegen eine Salzburger Mannschaft im Oberhaus gelang: Der FC Kärnten gewann in der Saison 2001/02 beide Partien gegen den SV Salzburg.

Salzburg-Coach Giovanni Trapattoni freut sich hingegen auf ein Wiedersehen mit dem Ex-Italien-Legionär Schachner. "In Turin haben wir in unmittelbarer Nachbarschaft gewohnt, und auch des öfteren zusammen gegessen", erzählte der Italiener, der von seinen Schützlingen "große Konzentration" einforderte: "Kärnten besteht zu drei Viertel aus ehemaligen Pasching-Spielern und Pasching war gemeinsam mit Mattersburg letztes Jahr unser härtester Gegner." Das Spiel im Waldstadion, wo man in der Vorsaison vier Punkte holte, wäre die Chance, ein "gutes und schönes Spiel zu machen".

Wieder im Team begrüßen darf Trapattoni Außenverteidiger Steinhöfer, dessen Spielgenehmigung eingetroffen ist. Der japanisch Internationale Alex wird daher aller Voraussicht nach ebenso wie Neuzugang Ilic wieder auf der Bank Platz nehmen müssen. Seinen Platz nimmt wie gegen Altach der gegen die Vorarlberger in Hochform agierende Leitgeb ein.(APA)

Sonntag:

  • SK AUSTRIA KÄRNTEN - RED BULL SALZBURG (Pasching, Waldstadion, 17:00 Uhr/live ORF1 und Premiere, SR Drabek). Keine Saison-Ergebnisse 2006/07.

    Kärnten: Schranz - Bubenik, Weber, Chaile, Ortlechner - Hauser, Ledwon, Zakany, Ketelaer - Fidjeu-Tazemeta, Kollmann

    Ersatz: Königshofer - Prawda, Bürgler, Krajic, Mössner

    Es fehlen: Plassnegger, Kabat, Riedl, Chiquinho, Wolf (alle verletzt), Junuzovic (U20-WM)

    Salzburg: Ochs - Steinhöfer, Sekagya, R. Meyer, Dudic - Pitak, Carboni, N. Kovac, Jezek - Leitgeb - Zickler

    Ersatz: Özcan - Miyamoto, Alex, Aufhauser, Vonlanthen, Ilic, Lokvenc

    Es fehlen: Bodnar, Janko (verletzt)

    Share if you care.