FACC begibt Hybridkapital-Anleihe

15. Juli 2007, 19:56
posten

Der Emissionserlös sollen zur "Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten und zur Unternehmensfinanzierung aufgewendet werden

Linz - Flugzeugzulieferer Fischer Advanced Composite Components AG (FACC) begibt eine Hybridkapital-Anleihe mit einem Gesamtvolumen von 40 Millionen Euro. Der Emissionserlös diene der "Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten und der allgemeinen Unternehmensfinanzierung", so FACC.

Die Anleihe hat eine unbefristete Laufzeit und einen fixen Kupon von 8,625 Prozent. Sie kann seitens des Unternehmens erstmals nach fünf Jahren gekündigt werden. Danach - falls nicht gekündigt - wird die Anleihe variabel zum 3-Monats-Euribor plus 9 Prozent p.a. verzinst. Zur Durchführung dieser Transaktion hat FACC als Joint Lead Manager die Deutsche Bank und die Erste Bank mandatiert. Die Hybrid-Anleihe steht nach Unternehmensangaben im Rang vor Aktien, jedoch hinter nicht nachrangigem Fremdkapital. (red)

Share if you care.