Yahoo sichert sich Vorsprung am Werbemarkt

19. September 2007, 18:29
posten

Right-Media-Übernahme abgeschlossen - Konkurrenz muss noch auf Zustimmung warten

Yahoo hat die Übernahme von Right Media abgeschlossen und sich damit einen Vorsprung gegenüber den Mitbewerbern Microsoft und Google gesichert. Wie das Wall Street Journal berichtet, ist Yahoo seit gestern, Donnerstagabend, Eigentümer des Anbieters von Auktionssystemen für Online-Werbung. Damit konnte auch die von der US-Handelskommission FTC eingeleitete wettbewerbsrechtliche Überprüfung des 680 Mio.-Dollar-Deals (493 Mio. Euro) abgeschlossen werden. Microsoft und Google müssen dagegen noch warten, ehe auch ihre Akquisitionen am Online-Werbemarkt genehmigt sind.

Übernahme

Der Abschluss der aQuantive- Übernahme durch Microsoft soll in rund einem Monat stattfinden. Google muss vermutlich noch mehrere Monate warten, bis die Akquisition von DoubleClick von der FTC genehmigt wird. Während die Übernahme von Right Media im Rahmen der üblichen verpflichtenden Prüfung des Hart-Scott-Rodino-Antitrust-Gesetzes durchgeführt wurde, erweiterte die FTC ihre Nachforschungen bei Google aufgrund wettbewerbsrechtlicher Bedenken. Microsoft und Yahoo könnten ihren Vorsprung nun dazu nutzen, Marktanteile gegenüber dem Branchenriesen Google gutzumachen, zitiert das Wall Street Journal Tim Vanderhook, CEO des Online-Werbevermarkters Specific Media.

Anteile

Der Kampf um Anteile am boomenden Online-Werbemarkt spitzte sich in den vergangenen Monaten zu, zahlreiche Akquisitionen und Übernahmespekulationen waren die Folge. Vor allem Microsoft kämpft derzeit mit seiner schwächelnden Internetsparte. Die aQuantive-Übernahme kostet Microsoft rund sechs Mrd. Dollar. Google investiert insgesamt 3,1 Mrd. Dollar in die Akquisition des Online-Werbevermarkters DoubleClick, der ein Bieterwettstreit mit Microsoft vorangegangen war. Yahoo kaufte bereits vergangenen Oktober 20 Prozent von Right Media, nach dem Übernahmeangebot von Google für DoubleClick entschloss sich das Unternehmen zum Kauf der restlichen 80 Prozent. Right Media soll Yahoo vor allem dabei helfen, mehr Werbungen auf Basis von Grafiken und anderer visueller Elemente zu verkaufen. Als Erweiterung bisheriger textbasierter Online-Werbung wird bei diesen Werbeformen mit deutlichem Wachstum gerechnet. Auch die beiden Konkurrenten Microsoft und Google setzen mit ihren Übernahmen auf diese neuen Werbemöglichkeiten. (pte)

Link

Yahoo

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.