Klien mit Testfahrten zufrieden

19. Juli 2007, 11:11
18 Postings

Vorarlberger nach Probefahrt mit dem Spyker in Spa trotz schlechtester Zeit optimistisch: "Auto hat Potenzial"

Der Vorarlberger Christian Klien hat am Donnerstag seine Testpremiere im Spyker gegeben und sich danach zufrieden gezeigt. "Ich denke, dass alles gut gegangen ist, das Auto hat Potenzial und ich habe den Tag genossen", sagte Klien, der demnächst zweiter Pilot neben dem Deutschen Adrian Sutil im niederländischen Team sein möchte. Spyker hält derzeit Ausschau nach Ersatz für Christijan Albers, der Anfang der Woche wegen ausstehender Sponsor-Zahlungen entlassen wurde.

"Neues Team, neues Auto, neuer Sitz - es hat gedauert, bis ich mich daran gewöhnt hatte, aber im Team gibt es eine Menge guter Leute und ich habe mich gleich heimisch gefühlt", erklärte Klien. Der von Honda für die Tests in Belgien freigestellte 24-Jährige beendete die Testfahrten mit über zwei Sekunden Rückstand als Elfter und Letzter.

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen war am dritten Tag der Testfahrten in Spa-Francorchamps der Schnellste. Der Finne drehte 69 Runden und lag in seiner schnellsten 0,223 Sekunden vor Robert Kubica (BMW-Sauber) und 0,603 vor Weltmeister Fernando Alonso (McLaren-Mercedes). Alexander Wurz im Williams wurde Sechster (+ 1,395 Sek.). (APA/Reuters)

Share if you care.