Spanische Regulierer fordern Einspruch gegen Telefonica-EU-Strafe

19. Juli 2007, 10:54
posten

Spanische Unternehmen soll 152 Millionen Euro zahlen

Die spanische Regulierungsbehörde für Telekommunikation CMT hat die Regierung in Madrid am Donnerstag aufgefordert, die EU-Strafe gegen Telefonica anzufechten. Die Kommission in Brüssel hatte dem Konzern wegen zu hoher DSL-Preise die höchste Strafe aufgebrummt, die sie jemals gegen eine Telekomfirma verhängt hat. Das spanische Unternehmen soll 152 Millionen Euro zahlen, weil es nach Ansicht der EU Konkurrenten Gewinnspannen beim Weiterverkauf von schnellen Internetzugängen (DSL) verwehrt hat. (apa/reuters)
Share if you care.