Wiener Künstlerhaus wird "Haus der Geschichte" nicht beherbergen

12. Juli 2007, 17:47
posten

Hauptversammlung fasste Beschluss mit deutlicher Mehrheit

Wien - Ein bereits am vergangenen Freitag gefasster Beschluss wurde erst jetzt bekannt gegeben: Das Künstlerhaus, die Gesellschaft bildender Künstler Österreichs, hat in einer a.o. Hauptversammlung mit großer Mehrheit (54 Gegenstimmen, 12 Ja-Stimmen bei drei Enthaltungen) entschieden, nicht als Standort für das derzeit diskutierte "Haus der Geschichte" zur Verfügung zu stehen. "Damit sind wir aus der Diskussion draußen", erklärte Joachim Lothar Gartner, Präsident des Künstlerhauses.

"Zum einen hätte der benötigte Raumbedarf von mindesten 9.000 Quadratmetern eine überdimensionierte Aufstockung des Künstlerhauses zur Folge, zum anderen besteht über inhaltliche Ausrichtung und Gewichtung zur Zeit weder Klarheit noch Einigung", so Gartner. Das Künstlerhaus, dessen Fertigstellung sich im nächsten Jahr zum 140. Mal jährt, soll wie bisher als Ort für eigene Präsentationen aktueller Kunst sowie für international bedeutende Kunst- und Kulturausstellungen des Bundes und der Stadt zur Verfügung stehen. (APA)

Share if you care.