Sony Ericsson verfehlte trotz Gewinnzuwachses Markterwartungen

19. Juli 2007, 10:54
posten

Umsatz stieg um knapp 37 Prozent

Der weltweit viertgrößte Handy-Hersteller Sony Ericsson hat seinen Gewinn im zweiten Quartal um gut die Hälfte gesteigert, die Markterwartungen jedoch verfehlt. Der Vorsteuergewinn des Gemeinschaftsunternehmens von Ericsson und Sony stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 55 Prozent auf 327 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwochabend mitteilte.

Prognosen

Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Zuwachs auf 385 Millionen Euro gerechnet. Der Umsatz stieg um knapp 37 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro und erfüllte damit die Erwartungen.

Umsatz

Im abgelaufenen Quartal verkaufte Sony Ericsson 24,9 Millionen Mobiltelefone, 59 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Vor allem in den niedrigen und mittleren Preissegmenten habe es Zuwächse gegeben, hieß es weiter. (apa)

Share if you care.