Queen zickt bei Starfotografin

24. Juli 2007, 23:39
7 Postings

Ohne Krone kein Bild - auch nicht wenn Starporträtistin Annie Leibowitz die Queen anders sieht

London - Wenn es um bleibende Eindrücke des Königshauses geht, hält die britische Königin Elizabeth II. wenig von kreativer Freiheit: Bei ihrer Porträt-Sitzung mit der berühmtem US-Fotografin Annie Leibowitz weigerte sich die Monarchin ihre Krone abzulegen, wie die britische BBC in "A Year With The Queen" berichtet.

Demnach reagierte die Queen auf Leibowitz' Worte "Ich glaube, es würde besser ohne Krone aussehen ..." mit eisigem Blick und einem indignierten "Ich ändere überhaupt nichts. Ich habe jetzt genug von all dem Umziehen. Vielen Dank." Dann rauschte Elizabeth II. hinaus, während ein Bediensteter ihr die blaue Samtsschleppe hinterhertrug.

Die BBC-Dokumentation greift auch andere bemerkenswerte Episoden aus dem Leben der Monarchin auf. US-Präsident George W. Bush wird darin mit dem Satz zitiert "Sie hat so ein süßes Funkeln in den Augen". Bush hatte bei Elizabeths Besuch im Mai mit einem Versprecher für Irritation gesorgt, als er ihre letzten USA-Visite auf das Jahr 1776 - statt 1976 - datierte. Die Königin bedachte ihn daraufhin mit einem Blick, "wie ihn nur "eine Mutter einem Kind zuwerfen kann", erklärte Bush. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Queen Elizabeth II weiß wie sie für die Ewigkeit auf Fotos festgehalten sein werden will

Share if you care.