Jancker Matchwinner in Ried

13. Juli 2007, 14:14
26 Postings

Mattersburg entführt mit einem 2:1-Auswärtssieg drei Punkte aus dem Innviertel und beendet damit Rieds Heimserie

Bundesliga-Vize-Meister SV Ried hat am Mittwoch mit einer 1:2-Niederlage gegen SV Mattersburg einen Fehlstart in die neue Saison der T-Mobile -Bundesliga hingelegt, womit auch eine schöne Heimserie der Innviertler zu Ende ging. In der vergangenen Saison hat die Truppe von Helmut Kraft nämlich zuletzt elfmal in Folge nicht verloren, wobei sie zehn Siege verbuchte - neun davon in Folge. Mattersburg holte hingegen 2007 erst seinen zweiten Auswärtssieg.

Basierend auf diesen Voraussetzungen kam das Ergebnis überraschend, doch dem Spielverlauf nach war es verdient. Bei den Heimischen sorgte vor der Pause nur Damjanovic für Gefahr vor dem Gäste-Tor, die Burgenländer agierten angriffslustiger und auch effektiver. So saß auch ein von Schiedsrichter Einwaller in der 15. Minute verordneter und von Mörz geschossener Elfmeter, nachdem Dospel Jancker von hinten zu Fall gebracht hatte.

Jancker zur Stelle

Nach dem Wechsel half vorerst Mattersburg-Goalie Berger mit, dass den Riedern der Ausgleich gelang. Eine schlechte Abwehr nach einem Eckball landete bei Dospel, dessen Fersler Damjanovic zum 1:1 verlängerte. Doch nur drei Minuten später lagen die Dritten der vergangenen Saison wieder voran. Jancker setzte rechts Wagner ein, bei dessen Hereingabe kam Berger zu kurz, Jancker war zur Stelle (55.) und wurde damit zum Matchwinner.

In der Folge kontrollierten die Mattersburger trotz eines Sturmlaufs der Gastgeber das Duell der beiden UEFA-Cup-Teilnehmer, landeten damit im neunten Oberhaus-Vergleich mit den Riedern einen äußerst wertvollen Erfolg. Denn in der vergangenen Saison holte die Mannschaft von Franz Lederer gegen die Oberösterreicher lediglich einen Punkt, gingen drei Mal als Verlierer vom Rasen. Für Mattersburg war es erst der insgesamt dritte Erfolg gegen Ried. (APA/red)

  • SV Josko Ried - SV Mattersburg 1:2 (0:1)
    Fill Metallbau-Stadion, 6.500, SR Einwaller.

    Torfolge:
    0:1 (15.) Mörz (Foul-Elfer)
    1:1 (52.) Damjanovic 1:2 (55.) Jancker

    Ried: Berger - Brenner, Dospel, Jank, Rzasa - Pichorner, Kovacevic (70. Toth), Drechsel, Kujabi (46. Erbek) - Damjanovic, Salihi (79. Djokic)

    Mattersburg: Almer - Csizmadia, Sedloski, Mravac - Atan, Kühbauer, Mörz, Schmidt, Fuchs - Jancker, Th. Wagner (86. Kovrig)

    Gelbe Karten: Drechsel, Dospel bzw. Wagner, Csizmadia

    Share if you care.