Erhöhter Buchdruck

11. Juli 2007, 18:26
posten

Die traditionsreiche Buchhandlung Frauenzimmer in der Wiener Zieglergasse strebt den Ausgleich an

Auf ihrer Homepage, www.frauenzimmer.at, feiert die "Frauenzimmer" Buchhandlung Helga Widtmann KEG (5 Sa 3/07m, HG Wien) heuer ihren 30. Geburtstag: "Zahlreiche Gratulantinnen dankten auf unseren Aufruf der Frauenbuchhandlung für das, was diese für sie ist: ,Ein Teil der Lebensgeschichte' für Mitstreiterinnen, ,Ein Geburtstag und ein Todesfall' [eine Fantasie über das grausame Hinscheiden des frauenfeindlichsten Kritikers Österreichs in Begleitung einer attraktiven Frau als ,Höhere' Gerechtigkeit] für Krimiautorinnen, ,Informationsquelle' für Wissbegierige, eine ,Institution' für Geschichtsbewusste, eine ,Ecke zum Verweilen' für Reisende, ein Ort ,lesbischer Kultur- und Wissensproduktion' für lesbische Aktivistinnen ..."

Und für den Konkursrichter, leider, ein Insolvenzverfahren. Die schon traditionsreiche Buchhandlung in der Wiener Zieglergasse strebt nun den Ausgleich an - was ein Leben nach dem Tod verheißen könnte.

  • Die Laibl & Hauser OEG (20 S 116/06v, LG Wels) in Vöcklamarkt pflegt einen raffinierten Branchenmix, so verfügt sie immer noch über das Gewerbe "Handel mit Büchern, Kunstblättern, Musikalien" und "Handel mit Sprengpräparaten und Sprengmittel". Jetzt wird versucht, das Unternehmen per Zwangsausgleich zu retten.

  • Der Tiroler "WUB" Wagnersche Univ.-Druckerei GmbH (7 S 16/07y, LG Innsbruck) wurde vom Gericht die Schließung aufgetragen.

  • Indes hat die Wiesen Festival & Concerts Veranstaltungs GmbH (26 S 130/06d) immerhin 2,4416 Prozent ihrer Schulden "ausgeschüttet".
(Harry Kainz, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 12.07.2007)
Share if you care.