Ibiza: Aus gesunkenem Frachter tritt Öl aus

12. Juli 2007, 15:12
posten

Schiff ist auf Felsen aufgefahren - 100 Tonnen Heizöl und 50 Tonnen Diesel waren geladen

Palma de Mallorca - Vor der spanischen Ferieninsel Ibiza ist am Mittwoch ein Frachtschiff gesunken. Die 116 Meter lange "Don Pedro" ist rund zwei Kilometer vor der Hafeneinfahrt auf einen Felsen aufgefahren, teilten die Behörden in Palma de Mallorca mit.

Nach dem Untergang des Frachters ist aus dem Wrack Öl ins Meer geflossen. Zwei Schiffe bemühen sich am Unglücksort, eine schlimmere Verschmutzung zu verhindern. Schwimmende Absperrungen sollen verhindern, dass weiteres Öl ins Meer austritt.

Das Schiff hatte am frühen Mittwoch in der Früh eine kleine Insel in der Nähe des Hafens von Ibiza gerammt. An Bord der "Don Pedro" befanden sich 100 Tonnen Heizöl und 50 Tonnen Diesel, Handelsgüter und Lastwagen.

Die 18 Besatzungsmitglieder und zwei Passagiere konnten unverletzt vom Seenotrettungsdienst geborgen werden. Einige von ihnen waren über Bord gesprungen. (APA)

Share if you care.