Hitzewelle erreichte Nordosten der USA

11. Juli 2007, 17:03
posten

36 Grad in Washington - Stromausfälle werden befürchtet

Washington - Jetzt ist die große Hitze auch im Nordosten der USA ausgebrochen: Von New York im Norden bis in den Bundesstaat Virginia im Süden herrschten am Dienstag den zweiten Tag in Folge Rekordtemperaturen. Am heißesten war es dabei in der Hauptstadt Washington mit 36 Grad. Die Stadt öffnete Gemeindezentren, damit sich Einwohner und Touristen in klimatisierten Räumen und bei einem kühlen Glas Wasser von der Hitze erholen konnten.

Bürgermeister ruft zum Stromsparen auf

Auch in New York schwitzen die Leute: Am Montag war die Höchsttemperatur 33 Grad, am Dienstag sollte das Thermometer nach Angaben des Wetterdienstes auf 34 Grad klettern. Mit der Hitze stieg die Sorge vor Stromausfällen. Bürgermeister Michael Bloomberg forderte die Bürger zum Stromsparen auf.

Dagegen hatten es die Einwohner von Bluefield (West Virginia) richtig gut: Nachdem das Thermometer wieder die 32-Grad-Marke überschritten hatte, schenkte die Stadtverwaltung der Tradition gemäß gratis Limonade für alle aus. (APA/dpa)

Share if you care.