K.O. im Achtelfinale von Gstaad

20. Juli 2007, 16:27
16 Postings

Koubek verliert nach Auftakt-Überraschung gegen Seppi, Eschauer unterliegt Gicquel - Peya prolongiert in Newport Negativ-Serie

Wien - Schlechte Nachrichten für Österreichs Tennis-Spieler und -Freunde: Stefan Koubek verlor am Donnerstag im Achtelfinale des mit 421.250 Euro dotierten Sandplatz-Turniers von Gstaad mit 6:1, 6:7(4) und 6:7 (6) denkbar knapp gegen den Italiener Andreas Seppi. In der ersten Runde hatte Koubek noch mit einem klaren 6:4 und 6:3-Sieg gegen den als Nummer zwei gesetzten Russen Michail Juschni überrascht.

Werner Eschauer unterlag bereits am Mittwoch ebenfalls im Achtelfinale von Gstaad dem als Nummer sechs gesetzten Franzosen Marc Gicquel 2:6 und 6:7(4).

Alexander Peya prolongierte seine Negativ-Serie mit einer 4:6,1:6-Niederlage gegen den auf Position vier eingestuften routinierten Franzosen Fabrice Santoro. Der Wiener kassierte damit seine bereits sechste Erstrunden-Niederlage in Folge, seinen bisher letzten Sieg landete er am 1. Mai bei einem Challenger in Tunis.(APA/Si)

Share if you care.