LASK feiert Comeback mit Sieg

13. Juli 2007, 14:17
128 Postings

Drei Punkte gegen Austria Kärnten in einer zerfahrenen Partie zum Saison-Auftakt - Florian Klein trifft kurz vor Schluss zum 1:0

Linz - LASK Linz hat SK Austria Kärnten im Auftaktspiel der Bundesliga-Saison 2007/08 mit 1:0 (0:0) besiegt. Im Duell der Neulinge zwischen dem Aufsteiger und dem Pasching-Nachfolgeklub boten beide Teams vor 10.400 Zuschauern im Linzer Stadion lange Zeit fußballerische Schonkost. Als schon alles nach einer torlosen Nullnummer aussah, erzielte Florian Klein zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit das Goldtor.

In der Nachspielzeit mussten die Linzer jedoch noch einmal um den ersten Bundesliga-Sieg nach sechs Jahren Absenz im Oberhaus zittern. Krajic (92.) traf nach einer Flanke von Wolf aus kurzer Distanz nur Aluminium und vergab damit die Chance auf den Premiertreffer des neugegründeten Klubs aus Klagenfurt.

Eine halbe Stunde lang lieferten beide Teams eine schwache Partie und verzettelten sich in Mittelfeld-Zweikämpfe. Die Linzer, die mit Torhüter Cavlina sowie den Ex-Paschingern Baur und Mayrleb drei Neue aufboten, suchten deshalb über Standardsituationen ihr Glück. Nachdem Kärnten-Goalie Schranz einen tückischen Dollinger-Freistoß noch pariert hatte, traf Vastic nach der darauf folgenden Ecke per Kopfball nur die Innenstange (33.).

Das bunt zusammengewürfelten Team aus Klagenfurt, das mit Plassnegger, Kabat, Chiquinho (alle verletzt) und Junuzovic (U20-Team) vier Stammkräfte vorgeben musste, fand erst in der Nachspielzeit die erste Großchance vor. Ketelaer entschied sich nach einer schönen Kombination über Kollmann jedoch auf ein Abspiel, anstatt selbst zu schießen (48.).

Auch nach Seitenwechsel wurden die Fans nicht mit Torchancen verwöhnt. Kollmann erwies sich per Freistoß (49.) und mit einem Fernschuss, den Cavlina über die Latte drehte (60.), noch am gefährlichsten. Die Austria unter Trainer Walter Schachner kam in einer ruppiger werdenden Partie nun besser ins Spiel, während das Spiel der Oberösterreicher oft zu umständlich wirkte. Als bereits alles auf ein 0:0 hindeutete, sorgte Klein für die Entscheidung, als er einen Abwehrfehler der Kärnten aus elf Metern zum 1:0 (88.) nutzte.(APA)

1. Runde:

  • LASK Linz - SK Austria Kärnten 1:0 (0:0) Linzer Stadion, 10.400, SR Stuchlik

    Tor: Klein (88.)

    LASK: Cavlina - Gansterer, Baur, Hoheneder, Klapf - Klein, Panis, Hota (64. Adi), Matthias Dollinger (72. Saurer) - Vastic, Mayrleb (86. Mijatovic)

    Kärnten: Schranz - Bubenik, Weber, Chaile, Ortlechner - Wolf, Ledwon, Zakany, Ketelaer (77. Hauser) - Fidjeu-Tazemeta (64. Krajic), Kollmann (87. Mössner)

    Gelbe Karten: Vastic, Hota, Klapf, Panis bzw. Ledwon, Chaile, Fidjeu-Tazemeta

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Es war ein Leckerbissen für Freunde des rohen Fußballs: Gerald Gansterer begrätscht Marcel Ketelaer.

    Share if you care.