Del Ponte: Noch vier wichtige Angeklagte auf der Flucht

12. Juli 2007, 10:47
1 Posting

Chefanklägerin des UNO-Tribunals: Volle Zusammenarbeit Bosniens bedeute auch ihre Festnahme

Sarajevo/Belgrad - Eine volle Zusammenarbeit Bosnien-Herzegowinas mit dem UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien (ICTY) bedeutet auch die Festnahme von vier noch flüchtigen Haager Angeklagten. "Wir haben noch vier Angeklagte und ich hoffe, dass auch sie festgenommen werden!, betonte Tribunals-Chefanklägerin Carla del Ponte heute, Dienstag, in Sarajevo.

Nach einem Gespräch mit dem neuen internationalen Bosnien-Beauftragten, Miroslav Lajcak, lobte die Chefanklägerin die Zusammenarbeit der Republika Srpska insbesondere die Festnahme des mutmaßlichen Kriegsverbrechers Zdravko Tolimir Ende Mai. Tolimir ist einer der bosnisch-serbischen Offiziere, die vom UNO-Tribunal wegen Genozids in der ehemaligen bosniakischen Enklave Srebrenica angeklagt wurden.

Del Ponte wird am morgigen Mittwoch in der Ortschaft Potocari bei Srebrenica der alljährlichen Gedenkfeier für die Opfer des Massakers beiwohnen, zu der heuer etwa 40.000 Personen erwartet werden. Drei Organisationen von Opfer-Familien haben am Montag gegen die Präsenz von Del Ponte protestiert.

Nach der Einnahme der ostbosnischen Kleinstadt durch die bosnisch-serbischen Truppen am 11. Juli 1995 wurden rund 8.000 Bewohner ermordet. Die beiden für das Massaker hauptverantwortlichen Personen, der ehemalige Präsident der Republika Srpska, Radovan Karadzic und sein Militärchef Ratko Mladic, sind weiterhin flüchtig. Del Ponte wiederholte bei ihrem gestrigen Aufenthalt in Podgorica, dass sie keine Information über den Aufenthalt von Karadzic habe. Sie sei aber überzeugt, dass sich Mladic in Serbien verstecke und von den Belgrader Behörden festgenommen werden könnte.

Für das Srebrenica-Massaker wurden vom UNO-Tribunal bereits mehrere ehemalige bosnisch-serbische Offiziere verurteilt. Mit der bisher höchsten Strafe - 35 Jahre wegen Beihilfe zum Völkermord - ist der ehemalige Kommandant des Drina-Korps, Radislav Krstic, bedacht worden. Vor dem Haager Gericht läuft derzeit ein Prozess gegen sieben weitere bosnisch-serbische Militärs. (APA)

Share if you care.