Genesis im Circus Maximus

16. Juli 2007, 11:45
8 Postings

Beim Mega-Konzert von Genesis in Rom werden 1 Mio. Menschen erwartet - Das Konzert im Circus Maximus am Samstag ist die Abschlussveranstaltung der aktuellen Tour

Rom - Die britische Kultrock-Band Genesis schließt am Samstag ihre erste Tour nach zehn Jahren mit einem Mega-Konzert in Rom ab. Auf dem Gelände des Circus Maximus im Herzen der Ewigen Stadt werden laut den Organisatoren voraussichtlich eine Million Menschen erwartet, die dem Gratis-Konzert von Mike Rutherford, Tony Banks und Phil Collins beiwohnen wollen. Die Gruppe wird auf einer multimedial ausgestatteten Bühne auftreten, die 70 Meter hoch ist.

Organisiert wurde das Konzert von der Gruppe Telecom Italia und der Gemeinde Rom. In Italien hatten die Genesis im Jahr 1972 ihre erste Auslandstour unternommen. Damals hatten sie zwölf Konzerte im Stiefelstaat veranstaltet.

Mit Platten wie "The Lamb Lies Down On Broadway" oder "Abacab" und Hits wie "Invisible Touch" gehörte Genesis - anfangs noch mit Peter Gabriel - in den 70er und 80er Jahren zu den weltweit bekanntesten Rockgruppen. Der Schlagzeuger und Sänger Phil Collins hatte die Band Mitte der 90er Jahre verlassen. Bei der jüngsten Genesis-Platte aus dem Jahr 1997 ("Calling All Stations") wurde er durch einen anderen Sänger ersetzt. Eine neue Platte mit neuen Songs ist nicht geplant.

In den vergangenen Jahren hatten bereits Paul McCartney, Simon & Garfunkel und Elton John Gratis-Konzerte am Kolosseum gegeben. Im vergangenen Jahr hatten zwei Altmeister der internationalen Musikszene, Billy Joel und der kanadische Rocker Bryan Adams, die Fans am Kolosseum begeistert. Wegen des riesigen Menschenandrangs, mit dem gerechnet wird, entschlossen sich die Organisatoren dieses Jahr für das Gelände des Circus Maximus als Ort für das Mega-Konzert.

Der Circus Maximus war der größte Schauplatz der römischen Wagenrennen und Gladiatorenkämpfe im alten Rom. Derzeit sind auf der weitläufigen Rasenfläche des Circus nur Spuren der früheren Anlage zu erkennen. Ein wichtiges antikes Monument ist die Anlage schon längst nicht mehr - am Wochenende dient sie vor allem Joggern als Lauffläche. Zudem dient der Circus Maximus häufig als Ort für Konzerte und Massenveranstaltungen - so wurden hier die italienischen Fußballnationalspieler nach ihrem Sieg bei der Weltmeisterschaft von den Fans empfangen. (APA)

Share if you care.