HD-DVD-Befürworter setzen auf das Internet

7. Jänner 2008, 12:54
2 Postings

Interaktive Einstellungsmöglichkeiten bei Breitbandanschluss - "Freedom" und "300" wollen mit zusätzlichen Features punkten

Im Wettstreit der Formate für hochauflösende Videos setzt das Lager der HD-DVD-Befürworter auf die Internet-Fähigkeiten der HD-DVD-Abspielgeräte. Jetzt erschien mit dem japanischen Animationsfilm "Freedom" der erste HD-DVD-Film mit Internetoption. Wenn der Player an eine Breitbandleitung angeschlossen ist, können sich die Käufer des Films den Trailer für einen weiteren Streifen herunterladen, den Stil des Menüs ändern und weitere Untertitel herunterladen.

Weitere Features

Mit dem Film "300", der Ende Juli erwartet wird, sollen weitere Features hinzukommen. So sollen die Nutzer den Film neu schneiden und ihre Version dann auf einen Server von Warner Bros. hochladen können, wo er dann von anderen Nutzer eingesehen und bewertet werden kann. Zu den weitere Extras gehört noch ein Strategiespiel.

Die Studios

Das konkurrierende Format Blu-ray konnte vor einigen Wochen einen großen Erfolg verbuchen, als der Videoverleih Blockbuster bekannt gab, nur Blu-ray-Discs in seinen 1.450 Läden vorhalten zu wollen. Walt Disney, 20th Century Fox und Sony veröffentlichen nur auf Blu-ray, Universal nur auf HD-DVD, Warner Bros. und Paramount auf beiden Formaten.(APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.