Bergsteiger retteten sich aus Schneesturm am Mont Blanc

11. Juli 2007, 08:58
posten

Nacht in Schnee-Iglu auf 4300 Meter Höhe verbracht

Grenoble - Zwei französische Bergsteiger haben einen Schneesturm auf dem Mont Blanc in 4.300 Metern Höhe überstanden und sich am Montag mit eigener Kraft in Sicherheit gebracht. Die Rettungsversuche der Bergwacht waren zuvor unterbrochen worden. Die beiden Alpinisten im Alter von 18 und 19 Jahren waren am Samstag zum Gipfel des höchsten französischen Berges (4.810 Meter) aufgebrochen, wurden aber beim Abstieg von einem Schneesturm überrascht.

Die Nacht auf Montag verbrachten sie in einem Not-Iglu aus Schnee, wie sie ihren Eltern telefonisch mitteilten. Sie hatten jedoch die Orientierung verloren und konnten ihren genauen Aufenthaltsort nicht angeben. Die Bergungsversuche begannen am Sonntag, wurden aber am Montag abgebrochen. "Wegen des Schneesturmes ist die Sicht ab 4.000 Meter gleich null", sagte ein Sprecher der Rettungskräfte.

Erst am Nachmittag klarte der Himmel auf und die jungen Männer konnten zu einer Berghütte absteigen, von der aus sie sich bei den Rettungskräften meldeten. Sie seien bei guter Gesundheit, hieß es. (APA/AP)

Share if you care.