Lexmark senkt Prognosen für zweites Quartal

18. Juli 2007, 10:07
1 Posting

Geringere Durchschnittserlöse bei Geräten

Der Druckerhersteller Lexmark hat seine Prognosen für das zweite Quartal gesenkt. Der Gewinn je Aktie werde nun bei 64 bis 69 US-Cent liegen, kündigte Lexmark am Montag an. Vor Sonderposten rechnet Lexmark den Angaben nach mit 62 bis 67 Cent je Aktie. Der Ausblick beinhalte einen erwarteten Steuergewinn von fünf Cent je Aktie. Zuvor hatte Lexmark einen Gewinn je Aktie von 82 bis 92 Cent in Aussicht gestellt.

Geringere Durchschnittserlöse

Grund für die schwächeren Geschäfte sind unter anderem geringere Durchschnittserlöse bei Geräten. Zudem hätten sich weniger Druckerpatronen verkauft. Der Umsatz werde zudem voraussichtlich um zwei Prozent im Jahresvergleich sinken. Analysten hatten zuletzt für das zweite Quartal einen Gewinn von 86 Cent bei Umsätzen von 1,209 Mrd. Dollar (889 Mio. Euro) gerechnet.(APA/Reuters)

Share if you care.